Reduzierte Versandkosten ab € 30,- Bestellwert **
Direktsupport vom Hersteller
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenloser Rückversand in DE **
 

7 vs. WILD – Tarp vs. selbstgebautes shelter

Ein Amazonas Tarp wurde, unter anderem aufgrund der strengen Regeln (angenähte Seile, Heringe) leider von keinem der Teilnehmer von 7 vs. Wild als Ausrüstungsgegenstand mitgenommen.
Nichtsdestotrotz ist es interessant zu wissen welche Vorteile ein Tarp (aus unserer Sicht ein Hängematten Tarp) bei so einem survival Trip gegenüber einem selbstgebauten Schlaflager hat.

• Schneller Aufbau

Aufgrund der schwierigen Startbedingungen bei 7 vs. Wild (Regen, Kälte) wäre ein Tarp, das schnell aufgebaut ist von Vorteil gewesen. Zum einen wäre so die Ausrüstung schneller im Trockenen und zum anderen bliebe dann mehr Zeit für andere survival Tätigkeiten, wie Feuerholzbeschaffung oder Nahrungssuche. Wohingegen ein selbstgebautes Shelter bei Einigen stundenlanges Holzsägen und Moossammeln erforderte.

• Besserer Schutz

    • Vor Wind. Durch stufenlos verstellbare Seile und seine spezielle Form ermöglicht ein Tarp eine optimale Spannung und dadurch Windschutz. Ein Wing Tarp kann hier sogar, bei bodennaher Aufspannung ein Zelt ersetzten. Bei einem Bushcraft Shelter kann hingegen der Wind durch die Stämme oder Lücken unter einem Felsvorsprung pfeifen.
    • Vor Regen. Die hohe Wassersäule und Beschichtung eines Tarps sowie die Spannung durch Seile, verhindern, dass Wasser durchkommt. Dagegen lassen bei einem selbstgebauten Unterschlupf bei starkem Regen die Zweige und das Moos nach einer Weile Wasser durch.
    • Vor herabfallenden Teilen des Schelters. Je nachdem, wie erfahren man im Bauen eines Unterschlupfdaches ist, kann die Konstruktion auch mal auseinanderfallen oder vom Wind bzw. herabstürzenden Ästen oder Steinen beschädigt werden. Vor allem unter Felsvorsprüngen, weist Geröll auf dem Boden auf herabfallende Steine hin. Hier sollte man also nicht biwakieren.


• Schonender für die Natur

Abgerissenes Moos und zersägte Baumstämme sind ein Eingriff in den Lebensraum der Wildtiere. Eine Hängematte in Verbindung mit einem Tarp ist sogar noch weniger invasiv, da hier nicht einmal der Waldboden und die Kriechtiere darin zerdrückt werden.

• Flexible Einsatzmöglichkeiten

    • Als Bodensetup. Auch ohne Hängematte kann man ein Tarp nah am Boden spannen und es als Zeltersatz nutzen. Vor allem ein Wing Tarp. 
    • Schnell modifizierbar. Bei Sonne kann ein Tarp schnell umgebaut oder sogar im  Tarp Sock verstaut werden. (ok, das wäre Gegenstand Nr 8, den man aber abgeben könnte ;-) Bei Regen oder Wind aus wechselnden Richtungen, kann ein Tarp schnell wieder passend aufgespannt werden.

 

All diese Vorteile eines Tarps klingen erstmal nach Bequemlichkeit. Aber es geht bei 7 vs. Wild ja auch ums Durchhalten und darum den Energieverbrauch durch eine kluge Gegenstandswahl einzusparen.

Welche Arten von Tarps gibt es bei Amazonas Ultra-Light Hängematten? 

Passende Artikel
AMAZONAS Traveller Tarp ist das ideale Regendach für fast jede Hängematte
Traveller Tarp
Inhalt 1 Stück
74,90 € *
Wing Tarp
Wing Tarp
Inhalt 1 Stück
124,90 € *
Traveller Tarp XXL
Traveller Tarp XXL
Inhalt 1 Stück
109,00 € *