Reduzierte Versandkosten ab € 30,- Bestellwert **
Direktsupport vom Hersteller
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenloser Rückversand in DE **
 

7 vs. WILD, 2 Staffel – Vorteile einer Hängematte – Erfahrungen des Firmengründers im Dschungel

7vs. Wild - die 2 Staffel ist im Entstehen! Im Survival Projekt von Fritz Meinecke, der unsere Hängematten und Tarps seit Jahren nutzt, dürfen die Kandidaten nur wenige Gegenstände mitnehmen.

Warum eine Hängematte auf einer tropischen Insel überlebenswichtig sein kann, weiß M. Saul, der Firmengründer von Amazonas, der schon mehrmals im Südamerikanischen Regenwald unterwegs war.  

Vorteile einer Hängematte bei folgenden Gegebenheiten im tropischen Urwald!

1. Unebener und schlammiger Untergrund

Das erste Problem, auf das man beim Übernachten stösst, ist der Untergrund. Nachdem man sich im REGENwald befindet, ist es, aufgrund der vielen Regengüsse oft schlammig und feucht.
Außerdem ist der Boden im Dschungel oft uneben, da er von tropischem Pflanzen und Wurzelwerk bedeckt ist. Das erschwert es eine ebene Stelle für einen Schlafplatz auf dem Boden zu finden.

Ganz ehrlich: Oft habe ich es einfach genossen, aus den Matschschuhen auszusteigen zu können, den Dreck hinter mir zu lassen und dann in der Hängematte über dem Schlamm zu sein!

2. Insekten und Krabbeltiere

In einer Moskitohängematte ist man vor Stechmücken sicher.
Neben Moskitos und Spinnen sind die größten Probleme Schlangen, Skorpione und Ameisen. Davor schützt nicht nur das Moskitonetz an der Hängematte, sondern auch die Entfernung zum Boden.

Etwa in einem Zelt auf dem Boden, kann man z.B. Skorpione schon ganz gut „aussperren“. Aber bei Ameisen ist das so viel schwerer. Und die gibt es dort in allen Größen, manchmal so winzig, dass sie durch Millimeteröffnungen am Reisverschluss durchkommen.
In die Hängematte kommen alle diese Viecher nicht. Selbst, wenn man mal 5 min vergisst, das Moskitonetz zu schließen!

3. Hitze und Feuchtigkeit

Abends ist es meist noch sehr feucht heiss. Im Zelt wäre es schnell sehr stickig! Der Boden strahlt noch die halbe oder die ganze Nacht Hitze aus.
In einer Hängematte dagegen, hängst du im Luftzug. Auch im Dschungel kann es dann angenehm kühl werden, so dass du dich sogar in deinen leichten Schlafsack einwickeln kannst. Oder im Fall von 7 vs. Wild einfach ein T-Shirt anziehen.

4. Übersicht über die Umgebung

Das ist vielleicht kein gaaanz so wichtiger Punkt: Ich bin mehrfach durch Indianergebiete gekommen, da schreckt man bei jedem Geräusch auf. Bei 7 vs. Wild wird es wohl eher weniger Menschen, dafür mehr Wildtiere geben. Dann ist es schon sehr beruhigend, wenn man zum Nachsehen nicht z.B. aus dem Zelt raus muss, sondern einfach von der Hängematte aus die Gegend überschauen kann.

5. Tarp zum Schutz vor Regen

Für 7 vs Wild wäre mein Vorschlag für einen weiteren Gegenstand ein Tarp!
Ein Regenguss kann in den Tropen schon mal brutal sein. Wenn du dann auf dem Boden liegst oder aus dem Zelt musst, bist du sofort durchnässt, und bringst auf dem Rückweg auch die ganze Nässe rein. Wenn du aus der Hängematte aussteigst, bist du dagegen erstmal unter dem Tarp, und damit trocken. So kann man sich in Ruhe anziehen, ausziehen, auch pinkeln gehen ohne ins Nasse zu müssen.

Abgesehen davon, könnte man mithilfe eines Tarps Regenwassser zum Trinken auffangen!

 

Ich hoffe diese Tipps waren hilfreich, nicht nur für Teilnehmer von 7 vs. Wild. Viel Spaß an alle Abenteurer!!! Ich beneide euch, wäre gerne selber wieder mal da draußen...

Ciao, Matthias

Zitat: Mathias Saul, Firmengründer der Amazonas GmbH, 30.06.2022

Passende Artikel
Moskito-Traveller Thermo
Moskito-Traveller Thermo
Inhalt 1 Stück
94,50 € *
Moskito Traveller Explorer von AMAZONAS ist eine Leichthängematte in Tarnoptik mit komfortablem Moskitonetz
Moskito-Traveller forest
Inhalt 1 Stück
79,90 € *
AMAZONAS Traveller Tarp ist das ideale Regendach für fast jede Hängematte
Traveller Tarp
Inhalt 1 Stück
74,90 € *