Über uns

Über uns

Über uns - Damals

amazonas-geschichteamazonas-geschichte2amazonas-geschichte3amazonas-geschichte4amazonas-geschichte5amazonas-geschichte6amazonas-geschichte7

1992 war ich, Matthias Saul (Firmengründer von AMAZONAS) 3 Monate mit dem Einbaum zwischen Ecuador und Peru im Gebiet der Huaorani Indianer unterwegs. Geschlafen habe ich natürlich in einer Hängematte - einem 3 kg Ungetüm mit dicken Hölzern. Das dafür passende Moskitonetz war selbst zusammengenäht, was vielen Moskitos und den noch fieseren Black Flies unzählige Besuchsmöglichkeiten offen ließ. Und das Regendach? War eine Plastikplane, mit Bindfäden abgespannt...

Das war die mentale Geburtsstunde der AMAZONAS Hängematten - ich merkte, da muss es etwas Besseres geben. Und daran begann ich zu arbeiten...

Heute, über 20 Jahre und viele Testreisen später, bin ich stolz die perfekten Ultra-Light Hängematten präsentieren zu können.

Über uns - Heute

amazonas-team1blog-hammocks-3_mblog-hammocks-3_m

AMAZONAS hat heute seinen Sitz in der Nähe von München und steht seit 1995 für hervorragende Qualität bei Hängematten.

AMAZONAS vereint unter seiner Dachmarke neben der Outdoor-Linie "AMAZONAS ULTRA-LIGHT" mit ultraleichten Hängematten und Zubehör für Survival-Experten und Freizeitabenteurer, den Kernbereich der Baumwollhängematten- und Hängesessel und eine eigene Baby- und Kleinkind-Linie „AMAZONAS BABY WORLD“ mit diversen Baby-Hängematten, Tragesystemen, Kinder-Hängesesseln und Babyhängematten-Gestellen.

Ein knapp 20-köpfiges, hängemattenverrücktes Team hat sich mit immer neuen, kreativen Produktideen erfolgreich international am Markt behauptet.
Das AMAZONAS-Einkaufsbüro in Shanghai sorgt für eine hohe Qualität der Ultra-Light Produkte und kontrolliert diese direkt während der Produktion. 

Mittlerweile ist AMAZONAS weltweit in über 40 Ländern vertreten und hat sich als Deutschlands führender Großhändler von Hängematten, Gestellen und Accessoires etabliert und zählt heute zu den Top Hängematten Herstellern weltweit.

Amazonas hilft Strassenkindern

nazareno1blog-hammocks-3_mblog-hammocks-3_mblog-hammocks-3_mblog-hammocks-3_mblog-hammocks-3_m

Mit einer jährlichen Spende über 20.000 € unterstützen wir ein Straßenkinderprojekt in Brasilien.

In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben. Um den Kindern ein menschenwürdiges Dasein zu ermöglichen, wurde 1994 der Verein „Der Kleine Nazareno e.V." gegründet. In den letzten zehn Jahren entstanden so zwei Nazareno-Dörfer, die heute für mehr als 110 Kinder ein neues Zuhause bieten.

Die außerhalb der Zentren von Fortaleza und Recife liegenden Nazareno-Dörfer bieten den Kindern eine Unterkunft, in der sie rund um die Uhr betreut werden. Sie besuchen dort vom ersten Tag an eine der staatlich anerkannten, eigenen Schulen mit der Option, eine weiterführende Schule zu besuchen. Ab dem 15. Lebensjahr wird der Unterricht mit einer praktischen Berufsausbildung ergänzt. Im Anschluss daran werden die Kinder bei der Arbeitssuche unterstützt und Schritt für Schritt begleitet, bis sie schließlich auf eigenen Füßen stehen.

"Wir von AMAZONAS haben uns dieses Projekt persönlich vor Ort angesehen, was uns so bewegt und überzeugt hat, dass wir es mit einer jährlichen großzügigen Spende unterstützen."

Mehr Informationen zu dem Verein findest du unter www.nazareno.de